Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Handlungsfeld "Bahnhof und Bahnhofsumfeld" und "Neue Mitte"


Bahnhof

Bahnhof 2018 01

 

Nach rund 1 ½-jähriger Bauzeit ist die Sanierung des Bahnhofsgebäudes nach den Vorgaben des Denkmalschutzes abgeschlossen. Die Schmuckmanufaktur (Schmuckmanufaktur Failer) und das öffentliche Café Bruno (http://cafebruno.de/) wurde am 27. April 2018 eröffnet.

Damit wurde ein erstes Projekt aus dem ISEK - "Revitalisierung des Bahnhofs" - umgesetzt und von der Gemeinde aus Mitteln des Bund-Länder-Städtebauförderprogramms finanziell unterstützt. Die neue Nutzung entspricht in vollem Umfang den Sanierungszielen des ISEK und gibt dem bedeutenden Baudenkmal eine neue Funktion. Zudem bereichert es das Angebot an Gastronomie und ist ein neuer Treffpunkt in Tapfheim.

 

Bahnhof 2018 03

 

Bahnhof 2018 02

 

Bahnhof 2018 04

 

Bahnhof 2018 05

 



Bahnhofsumfeld und Neue Mitte


Neugestaltung Bahnhofsumfeld

Eine wichtige Vorgabe im ISEK ist die funktionale Stärkung und gestalterische Verbesserung der Ortsmitte Tapfheim. Durch eine gelungene Neuordnung und attraktive Gestaltung des Bahnhofsareals soll ein lebendiger, zentraler öffentlicher Raum entstehen.


Die Entwurfsplanung des beauftragten Planungsbüros arc.grün aus Kitzingen wurde inzwischen vom Gemeinderat unter Beteiligung der Bürger genehmigt. Derzeit werden die Träger öffentlicher Belange gehört. Im April wird das Projekt zur Förderung bei der Regierung von Schwaben eingereicht werden.


Die Bahnhofstraße wird ein neues Gesicht erhalten und wie früher von einer Allee mit Zierkirschen eingerahmt werden. Vor dem Bahnhof entsteht ein kleiner Platz mit Sitzinsel und Wassersprudlern. Mit passenden Figuren und auf Infostelen wird die Geschichte des ehemaligen Güterbahnhofs lebendig werden. Im hinteren Bereich des Bahnhofsumfeld wird eine P+R-Anlage mit ca. 25 Parkplätzen, KfZ-E-Lade-Säule und E-Bike-Ladestation entstehen.

 

Bahnhofstraße Visualisierung

 


Städtebaulicher Rahmenplan Neue Mitte

Für den Bereich südlich der Bundesstraße werden derzeit vom Büro Haines-Leger aus Rimpar die Entwicklungspotenziale im Rahmen eines städtebaulichen Rahmenplans untersucht. Einen Schwerpunkt bilden die Themenfelder öffentliche Nutzungen, Einzelhandel, öffentlicher Raum und Parken.

 

Bahnhof Rahmenplan Umgriff

drucken nach oben