Sonnenaufgang DonauLuftbild TapfheimRathaus 2Rathaus FrontSeeLuftbild OppertshofenKindergartenBrachstadtLuftbild BrachstadtOrtseingang ErlingshofenLuftbild Donaumünster-ErlingshofenOppertshofen

Neue Mitte Tapfheim

 

Die Stärkung, Sanierung und Aufwertung der „Neuen Mitte“ Tapfheims ist ein zentraler Baustein für die Gemeindeentwicklung. Daher hat die Gemeinde Tapfheim dieses Gebiet 2018 zusammen mit Haines-Leger Architekten Stadtplaner intensiv im Detail analysiert und mit dem Städtebaulichen Rahmenplan Neue Mitte einen Handlungsleitfaden für die nächsten Jahre entwickelt.

 

 

1. Städtebaulicher Rahmenplan Neue Mitte

 

RahmenplanPer Klick auf die Grafik können Sie den Rahmenplan herunterladen

 

 

2. Bahnhof und Bahnhofsumfeld

 

Ein entscheidender Bereich in der Neuen Mitte ist der Bahnhof und das Bahnhofsumfeld.

 

Revitalisierung Bahnhofsgebäude

 

bahnhofEs ist gelungen, eine Käuferin für das viele Jahre leer stehende, stark sanierungs-bedürftige, denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude zu finden. Die Sanierung wurde von Frau Failer so vorbildlich durchgeführt, dass sie 2020 die Bayerische Denkmalschutzmedaille und 2021 den Denkmalpreis des Bezirks Schwaben erhalten hat. Das ist die höchste Auszeichnung, die es im Bereich Denkmalpflege gibt.


Am 27. April 2018 wurde die  Schmuckmanufaktur Failer und das öffentliche Café Bruno (http://cafebruno.de) eröffnet. Die neue Nutzung entspricht in vollem Umfang den Sanierungszielen des ISEK und gibt dem bedeutenden Baudenkmal eine neue Funktion. Die Sanierungskosten wurden über das Bayerische Städtebauförderungsprogramm mit Beteiligung der Gemeinde Tapfheim bezuschusst.

 

Neugestaltung Bahnhofsumfeld

 

Als erstes kommunales Projekt hat die Gemeinde Tapfheim die Aufwertung des Bahnhofsumfelds durchgeführt. In einem ersten Bauabschnitt sind insgesamt 32 neue Park-& Ride-Parkplätze samt attraktiver Bepflanzung mit Bäumen und Grünflächen entstanden. Als Abgrenzung zu den angrenzenden Privatgrundstücken wurde ein bepflanzter Erdwall angelegt. Die Maßnahmen wurden aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm bezuschusst. Für den Park- & Bike-Verkehr wurden ein neuer überdachter Fahrradständer sowie 5 abschließbare Fahrradboxen aufgestellt.

 

Plan Bahnhofsumfeld

 

In einem zweiten Bauabschnitt werden die Bahnhofsstraße und der Bahnhofsvorplatz ein neues, attraktives Gesicht erhalten. Die Umsetzung ist nach Abschluss der Hochbaumaßnahme auf dem Grundstück Bahnhofstraße 1 geplant. Hier wird die Gemeinnützige Baugenossenschaft Donauwörth 10 Wohnungen in zwei Gebäuden im sozialen Wohnungsbau verwirklichen.
 

Neues Bahnhofsumfeld

 

 

3. Zentrales gemeindliches Grundstück

 

Im Städtebaulichen Rahmenplan Neue Mitte wurde ein weiteres Hauptaugenmerk auf die Betrachtung des Grundstücks Fl.Nr. 2899/257 gelegt. Die Gemeinde konnte dieses „Herzstück“ der Neuen Mitte nach langwierigen Verhandlungen Ende 2019 erwerben. Das Grundstück liegt in zentraler Lage in der Nähe des Bahnhofs mit vielen Nutzungen im Umfeld. Die Gebäude stehen seit vielen Jahren leer. Hier bietet sich ein großes Potenzial, Strukturen zur Verbesserung der langfristigen Versorgung innerhalb der Gemeinde zu schaffen. Zur langfristigen Sicherung der Nahversorgung könnte ein Lebensmittelvollsortimenter angesiedelt werden. Für unsere Tapfheimer Senioren sollte ein Seniorenwohnheim gebaut werden, damit sie die Chance erhalten, vor Ort einen betreuten Lebensabend zu verbringen.

 

Zentrales Grundstück 1

Zentrales Grundstück 2

 

4. Erweiterung der Kindertagesstätte

 

In den neuen Räumen der Kindertagesstätte im Kleeweg konnte im September 2021 der Betrieb aufgenommen werden. In einem Anbau an das Bestandsgebäude wurden 2 neue Krippen- und 2 neue Regelkindergruppen untergebracht. Damit werden 50 neue Plätze für Kinder im Alter von 3 Jahren bis zur Einschulung und 24 weitere Plätze für Kinder unter 3 Jahren sowie die dazugehörigen Funktionsräume geschaffen.

 

Erweiterung Kiga

 

5. Bau einer Unterführung am Bahnhof

 

Derzeit verfügt der Bahnhof Tapfheim über zwei Gleise, aber nur über einen Bahnsteig. Diese Infrastruktur lässt damit keine flexible Fahrplangestaltung zu, da zwar Zugkreuzungen, aber keine Zu- bzw. Ausstiegsmöglichkeiten am Überholgleis vorhanden sind. Verkehrspolitisches Ziel ist es daher, den Bahnhof mit einer neuen Eisenbahnunterführung und einem zweiten Außenbahnsteig zukunftsfähig zu machen. Die Unterführung dient gleichzeitig als innerörtliche Anbindung an den neuen B16 begleitenden Radweg nördlich der Bahnlinie. Die bisherigen Planungen wurden im Auftrag des Staatlichen Bauamts Augsburg durchgeführt und finanziert. Die DB hat im Januar 2021 die Genehmigungsplanung beim Eisenbahnbundesamt eingereicht. Hier wird derzeit das Planfeststellungsverfahren durchgeführt.

 

Bahnunterfürung

 

 

Kontakt

Gemeinde Tapfheim

Ulmer Str. 66
86660 Tapfheim

 

Tel.: 0 90 70 / 96 66 - 0

Fax: 0 90 70 / 96 66 - 80

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

01. 12. 2022 - 13:30 Uhr

 

03. 12. 2022

 
Öffnungszeiten des Rathauses:
  • Montag 8 bis 12 Uhr
  • Dienstag 8 bis 12 Uhr
  • Mittwoch 8 bis 12 Uhr
  • Donnerstag 16 bis 18 Uhr
  • Freitag 8 bis 12 Uhr