Luftbild Donaumünster-ErlingshofenSonnenaufgang DonauLuftbild OppertshofenLuftbild TapfheimSeeRathaus 2BrachstadtOrtseingang ErlingshofenLuftbild BrachstadtKindergartenOppertshofenRathaus Front
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bericht aus den Sitzungen des Bau- und Umweltausschusses und des Finanz- und Verwaltungsausschusses vom 13.07.2021

14. 07. 2021

Über die gemeindlichen Baustellen wurde wie folgt informiert:

 

Sanierung Ortsdurchfahrt Oppertshofen

In der vergangenen Woche wurde die Fahrbahn komplett gefräst. Die Firma Holl erledigt diese Woche Restarbeiten an der Bushaltestelle am Feuerwehrhaus. Als nächstes werden die gegenüberliegende Busbucht und die Querungshilfe ausgebaut.

 

Erschließung Baugebiet Pilzfeld

Die Kanalbauarbeiten Schmutz- und Regenwasserkanal inklusive der Hausanschlüsse werden diese Woche durch die Firma Holl fertiggestellt.

Es fehlt nur noch der Regenwasserauslauf vom Vorfluterbecken sowie beim Schmutzwasserkanal die Querung der Staatsstraße. Letzte Woche wurde der Damm zwischen der Staatsstraße und dem Baugebiet aufgeschüttet und modelliert. Die Bepflanzung ist für Herbst vorgesehen.

 

Nordstraße

In der vergangenen Woche wurde die Asphaltdeckschicht der kompletten Fahrbahn eingebaut. Restarbeiten wie die Entfernung der Hecke an der Einmündung, das Humusieren entlang der Natursteinmauer sowie die Wiederherstellung der als Lagerplatz genutzten Fläche werden von der Firma Holl bis spätestens Ende Juli fertiggestellt.

 

Erweiterung Kindergarten

Derzeit werden die Arbeiten in den Gewerken Elektro, Sanitär, Trockenbau, Fliesen und Außenputz durchgeführt. Bei reibungslosem Ablauf erwarten wir die Fertigstellung bis Ende August. Die Außenanlagen sind ausgeschrieben und sollen im Herbst zur Ausführung kommen.

 

Bauanträge

Die eingereichten Bauanträge wurden genehmigt. Eine Bauvoranfrage wurde wegen noch zu klärender baurechtlicher Punkte zurück gestellt.

 

Neugestaltung An der Kessel

Die Gemeinde hat die Entwurfsplanung zur Neugestaltung An der Kessel im Bereich entlang der Schlossmauer ändern lassen. Die Schlossmauer bleibt auf Wunsch des Eigentümers in ihrer jetzigen Form erhalten. Der neue Straßenverlauf wird durch ein 50 cm breites Schrammbord von der Mauer abgegrenzt. In die Kostenaufstellung wurden zusätzliche Kosten für ein Baumgutachten durch einen externen Sachverständigen und umfangreiche Baumpflege- und Baumschutzmaßnahmen aufgenommen. Alle anderen getroffenen Festlegungen zur Ausgestaltung des Platzes bleiben unberührt.

Die überarbeitete Entwurfsplanung wird im Landratsamt Donau-Ries als Änderung zu den bereits eingereichten Anträgen auf wasserrechtliche, naturschutzrechtliche und denkmalschutzrechtliche Genehmigung eingereicht. Die Regierung von Schwaben hat für die bisherige Planung bereits eine Förderung aus Mitteln der Städtebauförderung in Aussicht gestellt, die ebenfalls anhand der überarbeiteten Kosten überrechnet wird.

 

Bebauungsplan Haidfeld Brachstadt

Es wurde ausführlich besprochen, welche Vorgaben zur Entwässerung des Dach- und Hofflächenwassers der einzelnen Grundstücke im Bebauungsplan, der momentan aufgestellt wird, vorgegeben werden. Ein durchgeführtes Gutachten hat ergeben, dass der Boden nicht versickerungsfähig ist. Deshalb wurde beschlossen, dass bei jeder Bauparzelle ein Regenwasserrückhalt in Form einer Zisterne mit gedrosseltem Ablauf in den Regenwasserkanal erforderlich ist. Die Zisternen werden im Zuge der Erschließung als Bestandteil des Grundstücksanschlusses mit in die Baugrundstücke verlegt und sind von den Eigentümern zu dulden, dauerhaft zu sichern und zu unterhalten.

 

Geänderte Rekultivierungsplanung der Fa. Wanner & Märker für die Seen auf Gemarkungen Schwenningen, Gremheim und Tapfheim

Das von der geänderten Rekultivierungsplanung betroffene Gebiet befindet sich vornehmlich auf der Gemarkung Schwenningen, der Abbau ist dort abgeschlossen und es finden die Renaturierungsmaßnahmen statt. Die ursprünglich genehmigte Rekultivierung soll nun zugunsten einer naturschutzfachlichen Optimierung des Gebiets geändert werden.

Die Gemeinde Tapfheim ist nur in einem kleinen Randbereich im nördlichen Teil des Plangebiets betroffen. Dort sollen nun Streuwiesen angelegt werden, vorher waren Gehölzpflanzungen angedacht. Die Unterlagen liegen vom 23.07.2021 bis 23.08.2021 zur öffentlichen Einsichtnahme im Rathaus, Zimmer 3, aus. Auf die Veröffentlichung im Amtsblatt vom 08.07.2021 wird verwiesen.

 

Altortbelebung Förderprogramm

Der Finanz- und Verwaltungsausschuss hat einen Förderantrag für die Sanierung eines leer stehenden Gebäudes genehmigt.

 

Bodenrichtwerte

Das Landratsamt Donau-Ries hat die neuen Bodenrichtwerte zum 31.12.2020 veröffentlicht. Um die Einsichtnahme für die Bürger zu erleichtern, wird diese Tabelle künftig auf der Homepage der Gemeinde Tapfheim zur Verfügung stehen (bitte klicken).

 

 

Kontakt

Gemeinde Tapfheim

Ulmer Str. 66
86660 Tapfheim

 

Tel.: 0 90 70 / 96 66 - 0

Fax: 0 90 70 / 96 66 - 80

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

28. 09. 2021 - 19:00 Uhr

 

04. 10. 2021 - 19:30 Uhr

 
Öffnungszeiten des Rathauses:
  • Montag 8 bis 12 Uhr
  • Dienstag 8 bis 12 Uhr
  • Mittwoch 8 bis 12 Uhr
  • Donnerstag 16 bis 18 Uhr
  • Freitag 8 bis 12 Uhr