OppertshofenLuftbild OppertshofenLuftbild TapfheimBrachstadtLuftbild BrachstadtSonnenaufgang DonauKindergartenRathaus FrontOrtseingang ErlingshofenSeeLuftbild Donaumünster-ErlingshofenRathaus 2
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bericht aus den Sitzungen des Bau- und Umweltausschusses und des Finanz- und Verwaltungsausschusses vom 11.05.2021 sowie des Gemeinderats vom 18.05.2021

19. 05. 2021

Über die gemeindlichen Baustellen wurde wie folgt informiert:

 

Mozartstraße

Die Sanierungsarbeiten in der Mozartstraße sind abgeschlossen.

 

 

Erweiterung Kindergarten Tapfheim

Die Verputzerarbeiten und die Metallbauarbeiten sind abgeschlossen. Momentan ist die Fa. Schnepf mit der Verlegung der Heizleitungen für die Fußbodenheizung beschäftigt. Nächste Woche werden im Bestandsbau die Trockenbaudecken entfernt und sämtliche Leitungen in den Heizraum und den Elektroraum verlegt. In der ersten Juniwoche wird der Estrich eingebaut.

 

 

Nordstraße

Auf die Beschwerde der Gemeinde Tapfheim hat die Fa. Holl zugesagt, binnen der nächsten beiden Wochen den Erdaushub abzufahren. Die Restarbeiten werden in der ersten Juniwoche ausgeführt.

 

 

Bahnhofsareal

Nachdem in den vergangenen Wochen die Parkplätze gepflastert, das Gelände modelliert und die Fahrbahn asphaltiert wurde, muss nur noch das vordere Teilstück der Fahrbahn durch die Fa. Lechner gepflastert werden. Die Pflastersteine werden aufgrund von Liefer-schwierigkeiten durch Corona erst Mitte nächster Woche angeliefert.

 

 

Bauanträge

Die eingereichten Bauanträge wurden genehmigt.
Die Bauvoranfrage zur Errichtung von 5 Wohn-einheiten im Bestandsgebäude Dorfstraße 4 wurde aufgrund der unzureichenden Stellplatzmöglichkeiten abgelehnt.

 

 

Erschließung von 4 Bauplätzen entlang der Böllenbachstraße in Erlingshofen

Der Auftrag für die Kanalbaumaßnahmen wurde an die Fa. Holl, Burgheim, vergeben.

 

 

Ausbau der Staatsstraße Oppertshofen-Brachstadt

Die Straßen- und Kanalbauarbeiten wurden ebenfalls an die Fa. Holl vergeben. Die Beweissicherung an den Gebäuden und Außenanlagen in Oppertshofen wird das Büro Eigenschenk durchführen (siehe hierzu eigener Artikel).

 

 

Neuanlage der Feuerwehrzufahrt zu Schule und Turnhalle inkl. Wendehammer in der Gotenstraße

Aufgrund der durchgeführten Kanal- und Erdgas-verlegung in der Gotenstraße musste das bereits marode Rasengitterpflaster der Feuerwehrzufahrt zur Schule und der Turnhalle komplett ausgebaut werden.


Im Zuge der Maßnahme wurde bereits die komplette Fläche aufgeschottert. Nun soll die Feuerwehrzufahrt erneuert werden. Die Verwaltung hat mit dem Tapfheimer Fahrzeug die Zufahrt getestet und trotz der Enge des Radweges als machbar angesehen. In der Diskussion wurde aber auch nochmals festgestellt, dass unter Umständen auch größere Fahrzeuge wie eine Drehleiter zufahren müssen. Der Ausbaubeschluss wurde deshalb nochmals zurückgestellt, um mit entsprechenden Schleppkurven die maximal erforderliche Breite zu ermitteln. Die Feuerwehrzufahrt hat Priorität vor der geplanten Pkw-Stellfläche. In der nächsten Sitzung wird man dieses Thema nochmals aufgreifen.

 

 

Wasserversorgung Rettingen

Die Gemeindeteile Rettingen, Birkschwaige und die Schwaigen beziehen ihr Wasser von der Stadt Donauwörth. Da die Stadt den Wasserliefervertrag zum 31.12.2024 gekündigt hat, hat sich der Gemeinderat entschieden, die verschiedenen Optionen einer künftigen langfristigen Wasserversorgung für Rettingen zu prüfen. Das Büro fabplus aus Tapfheim wurde beauftragt, im Rahmen einer Studie die Varianten aufzuzeigen und eine neutrale Entscheidungsvorlage zu erstellen.

 

 

B16 begleitender Radweg und Querungshilfe

Wie berichtet, bezahlt der Bund den Lückenschluss des B16 begleitenden Radwegs zwischen Wasserhaus und Bahnbrücke Tapfheim und gleichzeitig den Bau einer Querungshilfe in der Bissinger Straße auf Höhe der Mühlfeldsiedlung. Die Planungsleistungen wurden an das Büro Eibl, Donauwörth, vergeben.

 

 

Förderprogramme

Der Finanz- und Verwaltungsausschuss hat einem Förderantrag für die Errichtung eines Einfamilienhauses auf einer innerörtlichen Baulücke im Rahmen des Förderprogramms Altortbelebung und Wohnbauförderung zugestimmt.
Auch die Sanierung eines Wohnhauses mit Neugestaltung der Hof- und Gartenfläche wird über das Kommunale Fassadenprogramm in der Städtebauförderung gefördert.

 

 

50 Jahre Großgemeinde Tapfheim

2022 jährt sich die Gebietsreform zum 50. Mal. 2012 hat die Gemeinde das 40-jährige Jubiläum groß gefeiert. Der Bürgermeister hat vorgeschlagen, dass das Ereignis auch im nächsten Jahr gefeiert werden soll. Am Freitag, dem 01.07.2022, soll der Festakt dazu stattfinden und am darauf folgenden Wochenende gefeiert werden. Der Rahmen der Feier soll gemeinschaftlich erarbeitet werden.

 

 

Bebauungsplan Kreuzfeld I, 6. Änderung

Die öffentliche Auslage und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange sind mittlerweile abgeschlossen. Hierbei sind Stellungnahmen eingegangen, die nun geprüft werden, um ihnen im Rahmen der Abwägung Rechnung zu tragen. In der Gemeinderatssitzung im Juni soll der Abwägungs- und voraussichtlich auch der Satzungsbeschluss gefasst werden.

 

Bebauungsplan Dillinger Straße 48, 1. Änderung

Entgegen den Festsetzungen des Bebauungsplanes ist auf einem der beiden unbebauten Grundstücke die Errichtung eines Einfamilienhauses mit zwei Vollgeschossen und Walmdach geplant. Eine entsprechende Bauvoranfrage wurde vom Bau- und Umweltausschuss befürwortet. Alle Eigentümer im Geltungsbereich des Bebauungsplanes haben dem Vorhaben und der erforderlichen Bebauungsplan-änderung zugestimmt, so dass der Gemeinderat den Aufstellungs-, Billigungs- und Auslegungsbeschluss gefasst hat.

 

 

Kontakt

Gemeinde Tapfheim

Ulmer Str. 66
86660 Tapfheim

 

Tel.: 0 90 70 / 96 66 - 0

Fax: 0 90 70 / 96 66 - 80

 

Veranstaltungen

Öffnungszeiten des Rathauses:
  • Montag 8 bis 12 Uhr
  • Dienstag 8 bis 12 Uhr
  • Mittwoch 8 bis 12 Uhr
  • Donnerstag 16 bis 18 Uhr
  • Freitag 8 bis 12 Uhr