Rathaus FrontLuftbild TapfheimRathaus 2Ortseingang ErlingshofenSonnenaufgang DonauLuftbild BrachstadtOppertshofenLuftbild Donaumünster-ErlingshofenKindergartenSeeLuftbild OppertshofenBrachstadt
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aus den letzten Sitzungen des Gemeinderats (24.11.) und des Bau- und Umweltausschusses (1.12.)

02. 12. 2020
Aus der letzten Sitzung des Gemeinderates am 24. November 2020


Das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben hat die Möglichkeiten vorgestellt, wie die für Brachstadt und Oppertshofen vom Büro OPLA und den Arbeitskreisen erarbeiteten Maßnahmenvorschläge im Rahmen einer einfachen oder umfassenden Dorferneuerung gefördert werden können. In einer der kommenden Sitzungen hat der Gemeinderat festzulegen, ob bzw. welches Verfahren durchgeführt wird.


Die Firma ONV Oberliezheimer Naturenergie Veh hat ein Konzept über die Energieerzeugung und den Aufbau einer Nahwärmeversorgung mit Hackschnitzeln für das Baugebiet Haidfeld in Brachstadt vorgestellt. Eine Entscheidung, ob das Baugebiet mit einer Nahwärmeversorgung mit Hackschnitzeln oder mit Erdgas erschlossen wird, wurde noch nicht getroffen.


Der Haushalt für das Jahr 2020 sieht eine Darlehensaufnahme von 1.911.000 € vor. Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen aus diesem Volumen für die Erweiterung an die bestehende Kindertageseinrichtung einen Teilbetrag in Höhe von 600.000 € aufzunehmen.

 

 

Aus der letzten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am 1. Dezember 2020

 

Bauanträge:

Der Bau- und Umweltausschuss hat dem Bauantrag zum Neubau eines Zweifamilienhauses mit Doppelgarage auf dem Grundstück Fl.Nr. 49, Gemarkung Erlingshofen, Hoserweg 8, 86660 Tapfheim zugestimmt.


Ampelanlage:

Aus den Bürgersprechstunden im letzten Monat wurde der Wunsch an die Verwaltung herangetragen, die Ampelschaltung der B16 an der Kreuzung Donaumünster/Erlingshofen zu verbessern. Laut Aussage des Staatlichen Bauamtes ist der dauerhafte Betrieb der Ampelanlage – auch nachts und am Wochenende – die einzige noch mögliche Verbesserung.

 

Ortsdurchfahrt Oppertshofen:

Über die Errichtung einer Verkehrsinsel in der Ortsmitte von Oppertshofen wurde beraten. Der Bau- und Umweltausschuss hat sich für die Errichtung einer Querungshilfe in der Ortsmitte ausgesprochen. Die Maßnahme wird mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt im kommenden Sommer durchgeführt. Hierzu finden zeitnah Vermessungsarbeiten statt. Die Errichtung einer Verkehrsinsel am Ortsrand aus Bissingen kommend wird nochmals geprüft, da die Kosten relativ hoch sind. Es wurde beschlossen eine elektronische Geschwindigkeitsanzeige zu installieren.

 

Dorferneuerung:

Das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben hat in der Sitzung des Gemeinderates am 24. November 2020 die Möglichkeiten vorgestellt, wie die für Brachstadt und Oppertshofen vom Büro OPLA und den Arbeitskreisen erarbeiteten Maßnahmenvorschläge im Rahmen einer einfachen oder umfassenden Dorferneuerung umgesetzt werden können. Hierzu hat eine Aussprache stattgefunden mit dem Ergebnis, dass zeitnah nochmals Kontakt mit den Arbeitsgruppen aufgenommen werden soll, um zu erfahren, ob ausreichend Bereitschaft für eine Teilnehmergemeinschaft besteht, die in einer Art Ausschuss die leitende Verantwortung für die umfassende Dorferneuerung trägt. Die Verwaltung wird hierzu in der kommenden Woche entsprechende Informationen verschicken. Auf Grund der Corona Situation können weitere Gespräche aber erst im neuen Jahr stattfinden.

 

Brachstadt:

Im Zuge des Abbaus der LEW-Trafostation an der Kesselbrücke in der Prinz-Eugen-Straße in Brachstadt und einer Leitungsverlegung wird der Asphalt des gemeindlichen Grundstücks, das gleichzeitig als Einfahrt zum Anwesen Prinz-Eugen-Straße 5 dient, stark in Mitleidenschaft gezogen. Es wurde entschieden, den vorhandenen Aufbruch durch die Leitungsfirma schließen zu lassen und die Erneuerung des gesamten Belages in die Dorferneuerung mit aufzunehmen.

 

Aufträge vergeben:

Für die Verlegung der Bushaltestelle mit Querungshilfe in der Ortsmitte von Oppertshofen ist eine planungsbegleitende Vermessung erforderlich. Desgleichen ist auch für den Neubau der Zusambrücke in Rettingen eine planungsbegleitende Vermessung erforderlich. Beide Aufträge wurden in nichtöffentlicher Sitzung vergeben.

 

Kindergarten-Anbau:

Es wurden die Ergebnisse der Ausschreibung für die Gewerke Elektroarbeiten, Gerüst, Fenster-Metallbau, Fenster Holz-Alu, Zimmererarbeiten und Flachdach-abdichtung vorgestellt und Empfehlungsbeschlüsse an den Gemeinderat gefasst.

 

Kontakt

Gemeinde Tapfheim

Ulmer Str. 66
86660 Tapfheim

 

Tel.: 0 90 70 / 96 66 - 0

Fax: 0 90 70 / 96 66 - 80

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

29. 06. 2021

- 19:00 Uhr
 

13. 07. 2021

- 16:00 Uhr