Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

 

Schrift­größe

 

 

Rathaus

 

 Gemeinde Tapfheim 

Ulmer Str. 66

86660 Tapfheim

Tel.: 0 90 70 / 96 66 - 0

Fax: 0 90 70 / 96 66 - 80

gemeinde@tapfheim.de

 

Homepage der Firma PiWi und Partner

Tapfheim, 02.07.2019

Hochwasser - So können Sie sich selbst schützen

Hochwasser, Starkregen und Sturzfluten sind Naturereignisse, die trotz Fortschritt in der Prognose und Schadensabwehr immer wieder auftreten und mit denen wir in Zeiten des Klimawandels verstärkt rechnen müssen. Mit der Donau, der Kessel, dem Reichenbach und der Zusum fließen durch das Tapfheimer Gemeindegebiet größere Flüsse und Bäche, deren angrenzende Bereiche als Überschwemmungsgebiete festgesetzt bzw. vorläufig gesichert wurden. Jedoch kann im Falle von Starkregen auch jeder kleine Bach zu un-vorhersehbaren Überflutungen und Sturzfluten führen.

Von allen Seiten sind große Anstrengungen notwendig, um den Gefahren wirksam entgegenzutreten. Der Staat und die Kommune treffen geeignete Schutzmaßnahmen und bieten Hilfe im Ernstfall.

Ganz wichtig ist andererseits, dass Sie private Vorsorge- und Schutzmaßnahmen durchführen. Die Dachkonstruktion Ihres Hauses sollte stabil und fest verankert sein. Für Dachbedeckungen, Dachfenster und Fassaden sollte man hagelwiderstandsfähiges Baumaterial verwenden. Blitzschutzsysteme und entsprechende Entwässerungssysteme sowie eine Rückstausicherung zum Schutz vor eindringendes Kanalisationswasser ergänzen die Vorsorgemaßnahmen. Der Baumbestand auf dem eigenen Grundstück sollte regelmäßig auf Standsicherheit überprüft werden.

 

Neben diesen baulichen Maßnahmen ist der Abschluss einer Elementarschadenversicherung dringend zu empfehlen, da ab 1. Juli die bayerische Staatsregierung bei Naturkatastrophen keine Soforthilfen mehr bezahlt. Eine Standard-Gebäudeversicherung beinhaltet zwar Schutz gegen Sturm und Hagel, nicht aber gegen Überschwemmung und Starkregen.

Wir haben umfangreiche Informationsquellen für Sie zusammengestellt, das Bayerische Innenministerium gibt wertvolle Tipps in Form einer Checkliste. Besuchen Sie den Bereich "Hochwasser - Sturzfluten".

Die Informationen liegen auch schriftlich im Rathaus aus.

drucken nach oben