Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Tapfheim, 09.01.2019

Winterdienst und Räumpflicht der Straßenanlieger

Nach geltendem Satzungsrecht der Gemeinde Tapfheim haben die Straßenanlieger die Pflicht, auf den Gehwegen vor ihren Grundstücken die erforderlichen Winterdienstarbeiten (Räumen und Streuen bei Schneefall und Eisbildung mit geeigneten Mitteln wie Sand und Splitt) durchzuführen.

 

Wo kein Gehweg vorhanden ist, ist ein entsprechender Teil der Straße von ca. 0,5 m Breite für den Fußgängerverkehr freizuhalten. Die Räum- und Streupflicht gilt wochentags zwischen 7 Uhr und 20 Uhr, sonn- und feiertags zwischen 8 Uhr und 20 Uhr. Dies gilt auch für die Eigentümer von unbebauten Grundstücken.

 

Der Grundstückseigentümer macht sich mitunter schadenersatzpflichtig, wenn sich ein Passant aufgrund von Schnee- oder Eisglätte verletzt. Es wird darauf hingewiesen, dass der Schnee oder die Eisreste neben der Gehbahn so zu lagern sind, dass der Verkehr nicht gefährdet oder erschwert wird. Abflussrinnen, Hydranten, Kanaleinlaufschächte oder Fußgängerüberwege sind bei der Räumung freizuhalten.


Parkende Autos in Kurvenbereichen, in engen Straßen und an Kreuzungen sowie an steilen Straßen behindern und verzögern den Winterdienst erheblich. Es wird gebeten, an kritischen Stellen in den Wintermonaten keine Fahrzeuge abzustellen, damit der Winterdienst reibungslos und möglichst schnell durchgeführt werden kann. Gleichzeitig wird darauf verwiesen, dass, wie in den vergangenen Jahren, auf allen Straßen im Gemeindebereich der eingeschränkte Räum- und Streudienst durchgeführt wird.

drucken nach oben