Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Tapfheim, 27.06.2018

Guido Kasmann rappte die Bücherei

Guido Kasmann Bücherei

Schirmel, der Frosch und Oderich der Rabe mögen sich nicht sofort, aber bald schon wissen sie, dass sie sich in vielen Lebenslagen aufeinander verlassen können. Die Kinder der 1. und 2. Klassen bestaunten hier vor allem das Handpuppenspiel und sangen begeistert den Refrain des eigens für die Geschichte komponierten Liedes „Du bist allein – ich bin allein. Komm lass uns Freunde sein“ mit.


Dank einer Spende der Raiffeisen-Volksbank, Geschäftsstelle Tapfheim, konnte die Bücherei den beliebten und bereits durch zwei frühere Veranstaltungen bekannten Kinderbuchautoren für alle Schulkinder engagieren.


„Erzähltheater mit Musik“, so beschreibt der Kölner selbst, was er auf der Bühne veranstaltet. Und dort ging es auch für die Klassen 3 und 4 rund:
„Theo – das Tagebuch“. Bei Theo steht das Leben Kopf. Die Schwester nervt, blockiert stundenlang das Bad und ist ein Handy-Junkie. Durch einen blöden Zufall wird Theo von der Lehrerin zum Gedichte schreiben animiert. Und tatsächlich, er hat Talent. Als Mitmachaktion für Schüler, Lehrer und das Bücherei-Team wurde eines der Gedichte als Rap 72-stimmig geschmettert.

 
Mit großem Eifer und überhaupt nicht schüchtern stellten die Kinder Fragen an Guido Kasmann, die er aber auch alle schlagfertig beantwortete.

drucken nach oben