Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Tapfheim, 06.02.2018

An Veranstalter und Vereine: Jugendschutzhinweis erneuern

Das Landratsamt Donau-Ries teilt mit, dass zum 1. Januar 2018 das Branntweinmonopolgesetz weggefallen ist. Dies hat gleichzeitig auch Einfluss auf das Jugendschutzgesetz (JuSchG). Zwar ändert sich nichts an dem Abgabeverbot von Alkohol an Kinder und Jugendlichen, trotzdem müssen Gaststätten, Cafés, Imbissbuden und Veranstalter von Partys und anderen Events reagieren. Das Gleiche gilt auch für Vereine, Verbände und Jugendtreffs, bei deren Veranstaltungen Alkohol verkauft wird.

Auch wenn sich „nur“ die Bezeichnungen im § 9 JuSchG verändert haben, ist es erforderlich, die eigenen Jugendschutz-Aushänge möglichst schnell zu erneuern. Hängt nicht die aktuelle oder gar keine Fassung aus, drohen Geldbußen.

Die neuen, angepassten Vorlangen für die Jugendschutztafeln gibt es ab sofort zum Download auf www.donau-ries.de/KoJa (Informationen zu Themen aus Jugendarbeit -> Rund um den Jugendschutz). Wer die Tafeln auf dem Postweg erhalten möchte, sendet eine kurze Mail mit der eigenen Anschrift an jugendarbeit@lra-donau-ries.de.

Erhältlich sind die Tafeln auch direkt bei der kommunalen Jugendarbeit im Landratsamt Donau-Ries, Pflegstr. 2, 86609 Donauwörth, Haus B, Zi. 320. Weitere Infos rund um das Thema gibt ebenfalls dort, bei den zuständigen Mitarbeiterinnen, Frau Drogosch und Frau Müller (Tel. 0906 74158 o. 0906 74643).

Der Landkreis hat auch den interessanten Ratgeber „Feste, Feiern & Veranstaltungen“ heraus gegeben, der sich nicht nur mit dem Jugendschutz beschäftigt, sondern auch weitere Tipps und Hinweise rund um den Themenkomplex Veranstaltungen enthält. Sehr empfehlenswert für Veranstalter aller Art! Auch auf der weiter oben angegeben Seite herunterladbar.

drucken nach oben