Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Hundesteuer

Sätze und Festlegungen für Hundesteuer

Das Halten eines über vier Monate alten Hundes unterliegt der gemeindlichen Steuerpflicht. Die Hundesteuersätze betragen derzeit

 

- für Kampfhunde:   210,- €

- für alle übrigen:      26,- €

 

Steuerermäßigungen in Höhe von 50 % werden gewährt für:

- Hunde die in Einöden und Weilern gehalten werden,

- Jagdhunde die die Brauchbarkeitsprüfung erfolgreich abgelegt haben,

- Züchterhunde, wenn mindestens zwei rassereine Hunde der gleichen Rasse in zuchtfähigem Alter - darunter eine Hündin - zu Zuchtzwecken gehalten werden.

 

Wegfall der Steuerpflicht:

Die Steuerpflicht entfällt, wenn ihre Voraussetzungen nur in weniger als drei aufeinander folgenden Kalendermonaten erfüllt werden. Tritt anstelle eines verendeten oder getöteten Hundes ein anderer Hund, so entsteht für das laufende Kalenderjahr keine neue Steuerpflicht.

 

Hunde aus dem Tierheim Hamlar:

Für Hunde, die aus dem Tierheim Hamlar angenommen werden, entfällt die Hundesteuer für das laufende Jahr sowie das Folgejahr.

drucken nach oben